Heute wie versprochen der zweite Teil der sonntäglichen Predigt - gehalten zur Melodie von „Blowing in the wind“. Danke an Ines Johannsen für ihr wunderbares Orgelspiel:

7) Gott, du mein Gott, du scheinst dieser Welt mit einem Mal so fern – und Jesus versprach uns doch: er ist alle Zeit für uns da?/ Hier ist so viel Leid, und Menschen sterben an dem Virus, und so ist es auf der ganzen Welt, und wir fragen bang: wie soll das mit dem Virus erst werden in armen Ländern, in Afrika! /Mit einem Mal merken wir Versäumnisse: wir haben uns viel zu wenig umeinander gekümmert, nahmen die Ungerechtigkeiten vor unserer Haustür und die Armut in der Welt kaum richtig wahr:/Doch in diesen Coronazeiten merken wir, wie verletzlich, wie machtlos, auch wie sterblich wir alle sind:. Und so kommen wir zu dir: Du bist doch unser Papa im Himmel, und jeder von uns dein Kind!

 

8) Gott, wir wissen nicht, wann die Zeit nach Corona anbrechen wird: doch bewahre uns davor dann einfach so wie vorher weiter zu machen! /Gerade atmet die Natur so auf, und Tiere erobern sich Lebensräume zurück: Lass uns in Sachen Klimaschutz und Bewahrung des Lebens auf der Erde endlich aufwachen!/ Es schwirren noch viele Viren durch die Welt: Hass, Intoleranz, Ausbeutung und wie sie alle heißen: sie gehören dazu, sie können so viel Zerstörung auf der Welt anfachen:/Gott, lass uns zusammenrücken, für Gerechtigkeit eintreten, dem Hungern und Sterben auf der Welt nicht länger zusehn. Corona lehrt uns doch: wenn wir zusammenhalten: kann es gehen! Dann können wir einer besseren Welt entgegengehn!

9)Was wirst du daheim als erstes tun, wenn Corona besiegt ist: Oma und Opa , deine Familie und Nachbarn einfach ganz eng an dich drücken?/Wirst du verreisen an ein schönes Ziel oder dich mit deinen Freunden treffen, grillen oder irgendwo am Strand in Freundesrunde schweigend in den Sonnenuntergang blicken?/ Wirst du essen gehen, ganz chick im Lokal, oder tanzen in der Diskothek, oder ein Dankgebet gen Himmel schicken?/Freude dich schon heute auf den Tag, mal ihn dir aus in bunten Farben, wunderschön! Und hab Geduld, wenn es noch dauert, Gott wird dir zur Seite stehn!

10) Wie viele Wege musst du nun noch gehn, von Sorgen und Angst bewegt?/Komme, was wolle, du hast einen Gott, der dir das Leid nicht schickt, sondern dich durch alles Leid trägt!/Wie viele Träume brauchen jetzt noch Zeit, bis sich die Zeit ihrer Erfüllung über sie legt?/Gott sagt: Es werden Berge weichen, Hügel fallen, die Erde kann erbeben: /Doch ich will dir Kraft und Standfestigkeit und deinem Leben Hoffnung geben. Und du hast Gemeinde hier vor Ort, wir werden füreinander beten! /Keiner muss alleine durch, wir wollen füreinander eintreten! / Und siehst du jetzt vor lauter Sorgen noch gar nicht den nächsten und übernächsten Schritt:/ Gott sagt: Wir werden ihn gemeinsam finden: denn vertraue, ich dein Gott: gehe mit!

Bleibt behütet in dieser Zeit und an diesem Tag!

Euer Pastor Gerald

Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.