Rückblick: frühere Veranstaltungen und Berichte

Die Kirchengemeinden riefen - und alle kamen!

Begrüßungsgottesdienst und -Feier für unseren neuen Pastor Sören Zastrow am 6. März 2016

Um 14 Uhr gab es in der St. Gallus-Kirche zu Neugalmsbüll keinen freien Platz mehr - sogar auf der Orgelempore quetschte man sich mit angezogenen Knien in das letzte freie Eckchen!

 


So begrüßten die Kirchengemeinden Klanxbüll, Horsbüll und Emmelsbüll-Neugalmsbüll in einem feierlichen Gottesdienst ihren neuen Pastor Sören Zastrow.


Gemeinsam mit den fast vollzählig anwesenden Kirchengemeinderäten, Propst Dr. Kay-Ulrich Bronk und einigen der Pastoren aus den umliegenden Gemeinden zog Pastor Zastrow in die Kirche ein. Das Pastorenehepaar Antje Iser-Asmussen (Fahretoft-Dagebüll) und Holger Asmussen (Leck) aus Dagebüll übernahm den einleitenden Teil des Gottesdienstes. Mit einer einfühlsamen, im geistlichen Teil sehr beeindruckenden und im persönlichen Teil sehr aufgeschlossenen und treffenden Ansprache begrüßte Propst Dr. Bronk unseren neuen Pastor und stellte ihn in Werdegang und Persönlichkeit den Gemeinden vor.

 

Pastoren und Propst vor dem LandjugendheimPastoren und Propst vor dem Landjugendheim

 

Im Zentrum der feierlichen Übergabe der Gemeinden stand die Segensrunde. Alle Kirchengemeinderäte, die Pastoren, Lektorin Silke Jensen und Diakonin Barbara Geske-Fahnenschmidt stellten sich dazu mit Pastor Zastrow an den Stufen vor dem Altar auf. Vertreter der KGRs, Lektorin und Diakonin legten dem Pastor zum Segen die Hände auf die Schulter und Pastor Dr. Winter und Propst Dr. Bronk sprachen den Segen.
Nun ist Sören Zastrow offiziell unser Pastor und er übernahm den restlichen Teil des Gottesdienstes. Seiner ersten Predigt in unseren Kirchen war ein ziemlich sperriger Predigttext vorgegeben - aber Sören Zastrow stellte sich ihm zuversichtlich und erfolgreich und es gelang ihm, uns allen den Sinn des Wortes aus 2. Korinther 1, 3-7 nahezubringen, in dem es um "Dank für Gottes Trost in Trübsal" geht, und der so wenig mit der aktuellen Feierstimmung zusammenzupassen schien.


Das Galmsbüller Blockflötenensemble bereicherte musikalisch den Gottesdienst und gab insbesondere in einem ansprechenden Stück nach der Predigt noch Gelegenheit, in Gedanken zur Predigt noch ein wenig länger innezuhalten.


Der Gottesdienst wurde beschlossen mit dem feierlichen Auszug des Pastors und der am Gottesdienst offiziell Beteiligten.

 

Der gefüllte Saal mit den Joyful VoicesDer gefüllte Saal mit den Joyful Voices


Im Neugalmsbüller Landjugendheim fand man sich zur Kaffeetafel wieder zusammen. Sehr schnell wurde klar, dass selbst 100 gedeckte Plätze für den Besucherandrang nicht ausreichten. Eilends wurden von Landjugend und Feuerwehr noch Tische, Stühle und Gedecke ausgeliehen und so fand dann doch noch jeder der Gäste einen Platz bei Kaffee und Kuchen (abgesehen von einigen wenigen, die angesichts des sich rasch füllenden Saals gleich nach Hause gegangen sind).


Die SchlüsselübergabeDie Schlüsselübergabe

 

Der offizielle Teil der Feierstunde begann nach einer Begrüßung durch die Gemeinde Galmsbüll mit Musik. Die "Joyful Voices", Gospel- und Popchor der Kirchengemeinden Emmelsbüll-Neugalmsbüll und Horsbüll, sangen das fröhliche "Kom" und zwei Gospels: "Wade in the Water" und "I'm going up yonder", der letztere mit kurzfristig übernommenem Solo von Gary Funk und fantastisch am Klavier begleitet von Constance Vogel.
Nun folgten die Grußworte der Gemeinden Emmelsbüll-Horsbüll und Klanxbüll, von Galmsbüller Feuerwehr, Seniorentanzgruppe Horsbüll und vom Braderup-Klixbüller Kollegen Albrecht. Abschließend sprach Rolf Wiegand für alle drei Kirchengemeinden, dankte den vielen Helfern und Vertretungs-Pastoren der Vakanzzeit und hieß das Ehepaar Zastrow herzlich willkommen. Als besonderes Zeichen überreichte er Pastor Zastow einen goldenen Schlüssel und machte ihn damit zum "Hausherrn" der vier Kirchen in unseren Gemeinden.


Pastor Zastrow bei der DankesredePastor Zastrow bei der DankesredeIn seinen persönlichen Dank flocht Pastor Zastrow Erinnerungen aus seinem bewegten Leben und manch Prägnantes aus seiner Persönlichkeit ein und er drückte seine ganze Freude und Aufgeschlossenheit für seine Arbeit und Präsenz in den 4Bülls aus. Seine wiederholten Einladungen zu Kaffee und Schnack dürften ihm bis in den Sommer hinein ein volles Haus bescheren!


Alle Anwesenden waren von Pastor und Feierlichkeit rundum angetan und freuen sich nun auf eine gute pastorale Zukunft in den 4Bülls.


Sigrid Brandenburg
(KGR Emmelsbüll-Neugalmsbüll)

 




Tageslosung von Montag, 29. Mai 2017
Du, HERR, segnest die Gerechten, du deckest sie mit Gnade wie mit einem Schilde.