15. Dezember 2021

Da hatten wir gestern ein Vorbereitungstreffen für unseren Weihnachtsgottesdienst, und auf dem Rückweg wollte ich jemandem noch etwas vorbeibringen. Die Adresse lag direkt an meinem Weg. Aber in Gedanken verpasste ich die Einfahrt und fuhr am Haus vorbei. Also erst ein Stück weiter, die erste Gelegenheit zum Drehen gesucht, eingebogen, gedreht. Da sah ich ihn. Am Ende der Straße. Hell erleuchtet. Auf einer kleinen Verkehrsinsel stehend. Einen wunderschönen Weihnachtsbaum mit heller Lichterkette. Es war ein richtig schöner Anblick. Ich musste halten, aussteigen, Foto knipsen.

14. Dezember 2021

Wir müssen reden! Da sitzt ein Andreas Englisch in der NDR-Talkshow-Ausgabe vom 10.12.2021 in seinem Sessel und haut mal schnell den Satz heraus: das mit Jesus und Geburt in Bethlehem – das war alles ganz anders. Leider ging es dann viel zu schnell mit Petrus und dem Vatikan und den Päpsten weiter, und dieser eine Satz blieb doch sehr in der Luft hängen. Und ließ vielleicht auch manchen Zuschauenden daheim etwas ratlos im Fernsehsessel: Was nun – Weihnachten. Alles Fake? - Also: wir müssen reden: Ist Jesus nun in Bethlehem geboren? Ja – Nein – Vielleicht?

13. Dezember 2021

Schwer liegt die Finsternis auf unseren Gassen, lang hat das Sonnenlicht uns schon verlassen. Kerzenglanz strömt durchs Haus, treibt das Dunkel aus: Santa Lucia! Santa Lucia! Santa Lucia! So beginnt das Santa-Lucia-Lied, das heute in Schweden in den Familien gesungen wird, wenn am Abend die älteste Tochter des Hauses mit dem Lichterkranz auf dem Kopf die Stube betritt. – Tag der heiligen Lucia.

12. Dezember 2021

Dåt as Gänsehautfeeling! Wan for en hiimspal önj e Anfield-Road bai e FC Liverpool jüheer hümne süngen wårt: „You’ll never walk alone!“ Et as üülj fötjbål-waasen: Wune koon huum bloot as tiim. Än fans hüülje tuhuupe. Deer as kalüün ääder, wan duusende dideere boose schunge. Natörlik as et nån jülsung. Än duch dreecht´r wat foon e jülboose önj ham bane. – So fing die Predigt gestern an in der Hili Stün, zu der das Nordfriisk Teooter gemeinsam mit unserer Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll in die Rimbertikirche eingeladen hatte.

„Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir.“ (Jesaja 60,1).

Gestern wurde es wieder früh dunkel. Wie das so ist im Dezember, wenn die Tage immer noch kürzer werden. Aber dann wurde es richtig hell. Musik kündigte das Kommen an. Menschen standen am Straßenrand. Und er erlebten eine wunderschöne Treckerparade in Emmelsbüll-Horsbüll.

10. Dezember 2021

Da ist es gestern passiert. Ich komme in den Kindergarten, beginne mit einer Frage: Welches Fest feiern wir bald? – Weihnachten, das war für die Kinder kein Problem. Dann die nächste Frage: Wer steht denn im Mittelpunkt des Weihnachtsfestes? Und da kam die Antwort eines Kindes wie aus der Pistole geschossen: Der Weihnachtsmann! Tja, damit hätte ich rechnen müssen!