Ostern 2017 - Ein gemeinsames Erleben

Im vorigen Gemeindebrief hatte Pastor Zastrow angekündigt, was ein gemeindeübergreifender Ausschuss erarbeiten wird:


Mit einem besonderen Gedenken an die Osterereignisse von Gründonnerstag über Karfreitag bis zur Osternacht und Ostermorgen möchte er allen Besuchern einen anderen Blick auf Ostern als das wichtigste Fest der Christenheit eröffnen. Die Geschichten von Ostern sollten nicht nur zu hören sein - sie sollten gemeinsam erlebt werden. Und so erlebten 35 Personen am Gründonnerstag in der Emmelsbüller Kirche das Agapemahl (griechisch: Liebesmahl) im Altarbereich an langen Tischen ein fast opulentes zu nennendes Abendessen - so als wenn man mit liebgewonnenen Freunden zusammensitzt.

 

Alle Speisen hatten ihren geschmacklichen und produktmäßigen Hintergrund im Orient und Israel. Mit Liedern und Texten wurde liturgisch das letzte Abendmahl Christi nachempfunden. Am Ende der Agapefeier haben wir gemeinsam den Altar gänzlich abgeräumt. Das nächste Zusammentreffen der „Ostergemeinde“ war dann am Karfreitag-Gottesdienst zur Sterbestunde Christi vor einem eindrucksvollen schwarzen Tuchfeld mit einem schlichten Kreuz im Altarraum.

 

Weiterlesen...

Unsere gemeinsame Konfirmation 2017

Die acht Jugendlichen hatten sich nach dem einjährigen Unterricht für eine gemeinsame Konfirmation in der Emmelsbüller Kirche ausgesprochen.

 

Was wir früher die Prüfung nannten, hatten alle als Vorstellungsgottesdienst in der Neugalmsbüller Kirche mit großem Engagement vollbracht.

 

 

 

Weiterlesen...

Neues aus dem Pfarrbezirk

Liebe Gemeinde,


in einer Mail kam neulich eine Verwaltungsrichtlinie mit dem Hinweis „zur Beachtung“ an, die vom Landeskirchenamt in Kiel herausgegeben wurde. Auf den ersten Blick erschien sie nur eine Bestätigung der gängigen Praxis der Verfahrensweise der Vergütung von Aufwandsentschädigungen bei Vertretung von Gottesdiensten zu sein. Allerdings fiel dann auf, dass sich die Höhe der Aufwandsentschädigung, besonders für nicht-Pastoren von 35 auf ca. 22 Euro verringert hat. Wenn man dann davon ausgeht,dass ein Sonntagsgottesdienst mit allen Vorbereitungen und der Durchführung mindestens 5 Stunden in Anspruch nimmt, so kommt man auf einen „Stundenlohn“ von ca. 4,50 Euro. Aus diesem Grund ist es nur zu verständlich, dass sich großer Unmut ausbreitet.

 

Weiterlesen...

Kirchenwahl

Am 1. Advent, dem 27.11.2016, fanden die Kirchenwahlen statt.

 

In Emmelsbüll-Neugalmsbüll wurde in zwei Stimmbezirken gewählt. Im Stimmbezirk Emmelsbüll (EM) waren 359 Personen wahlberechtigt.


80 Personen haben gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 22,3%.
Im Stimmbezirk Neugalmsbüll (NG) waren 315 Personen wahlberechtigt. 86 Personen haben gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 27,3%.

 

Auf die Kandidaten entfielen folgende Stimmen:

Name: NG EM Gesamt:
Rolf Wiegand 80 59 139
Anke Schütt 76 40 116
Renate Rackow 46 63 109
Annegret Nicolaysen 72 34 106
Inke Steffens 69 36 105
Volquard Petersen 43 58 101
Sigrid Brandenburg 65 34 99
Richarda Jessen 32 62 94
Ines Johannsen 35 57 92
Regina Stein 33 54 87

 

Eine Besonderheit war in Emmelsbüll-Neugalmsbüll gegeben, weil sich 10 Personen zur Wahl stellen wollten. Und wenn die Bereitschaft zum Mitarbeiten so groß ist, dann sollte man darüber froh sein. So sind mit dieser Wahl alle in diesem Willen bestärkt und gestärkt worden. Vielen Dank!

 

 

St. Martins-Umzug

Der Emmelsbüller Kindergarten "Kleine Freunde unter'm Regenbogen" berichtet von seinem Laternenfest mit St. Martins-Umzug:

 


Unser letztes Highlight war das Laternenfest am Mittwoch, dem 9. November 2016, das wir gemeinsam mit Frau Juliane Momsen, vom TSV Emmelsbüll, geplant und durchgeführt haben.

Weiterlesen...

Kirchenjubiläum in Neugalmsbüll am 11. September:

125 Jahre St. Gallus-Kirche


KirchenfuehrungKirchenfuehrungMit einem gut besuchten Familien-Gottesdienst mit Pastor Zastrow zum Thema "Engel" begann der Tag unseres Kirchenjubiläums.
Der Kinder- und Flötenchor bot den Besuchern Stücke, die begeisterten. Ein "Engels-Rap" gefiel ganz besonders.
Im Anschluss an den Gottesdienst wurde im Rahmen des "Tags des offenen Denkmals" im wahrsten Sinne des Wortes die St. Gallus-Kirche geöffnet.
Über 200 Besucher aus der Umgebung folgten unserer Einladung zu Kirchenführungen und Turmbesteigungen.

 

Weiterlesen...

Kalender-Verkauf für unser Uganda-Projekt

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen großen Fotokalender mit Bildern aus unserem Umfeld geben. Die Kirchengemeinderäte werden ihn selbst fertigen: 12 Monatsbilder und ein ansprechendes Deckblattfoto werden geklebt. Der Kalender wird in der 2. Dezemberwoche fertig sein. Sie können ihn im Kirchenbüro oder bei den Ihnen bekannten Mitgliedern der Kirchengemeinderäte zum Preis von 10,- € schon jetzt vorbestellen.




Tageslosung von Mittwoch, 16. August 2017
Es ströme das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.